Der 15. Mecklenburgische Münztag – eine Nachbetrachtung

Es ist wieder eine Gute Sache, dass der Münztag am 11.09.2022 von 9.30 bis 15.00 in Wismar im Rathaussaal stattfand. Das Ergebnis ist ähnlich wie im vorigen Coronajahr. Mit den Besucherzahlen könnte man nicht zufrieden sein. Zumindest steht der vom Verein und den Ausstellern betriebe Aufwand nicht im Verhältnis zu den rund 100 Besuchern. Besonders hervorgehoben werden sollten die mühevoll gestalteten Ausstellungen von Renate Reinisch, Jürgen Hamann und Werner Bandow. Renate Reinisch wartet mit ein fantastischen Schiffssammlung auf Münzen und Medaillen auf. Jürgen Hamann gab einen numismatischen Einblick in das Schaffen von Irene Vilar.

Es gab eine 40 mm Sonderprägung geben mit einer Auflage von 120 Stück, davon 40 altkupferfarben, 60 Stück altmessingfarben und 20 Stück in 999 Feinsilber – siehe hier unten die Vorder- und Rückseite der Feinsilbernen.

Vorderseite
Rückseite

Seitenaufrufe: 315