14. Münztag – Eine Nachbetrachtung

Allgemein wurde eingeschätzt, dass der größte Erfolg des 14. Münztages darin bestand, dass dieser überhaupt in Corona-Zeiten stattgefunden hat. Sicherlich es waren nicht ganz so viele zahlende Besucher erschienen als sonst. Eigentlich schade, denn es waren sehr interessante Ausstellungen insbesondere von Frau Reinsch und von Herrn Hamann zu betrachten. Es waren auch ebenso viele Tische von Sammlern und Händler belegt wie sonst auch. Doch die 3 G Kontrolle war schon etwas hinderlich. Hier einige Bilder von Vereinsmitglied Werner Bandow aus dem Eingangbereich.


Seitenaufrufe: 20